Pizzastein für den Backofen – ein neuer Trend

Wie ein Pizzastein funktioniert

Eigentlich ganz simpel. Sie legen diesen auf den Rost ihres Ofens. Danach heizen Sie diesen vor. Die Hitze im Ofen erwärmt den Stein.

In der Regel werden Sie mit rund 40 Minuten “Aufheizzeit” auskommen.

Dann legen Sie die Pizza auf den Stein. Nach wenigen Minuten Backzeit ist die Pizza fertig.

Vorteile eines Pizzasteins

  1. Gleichmäßige Temperaturabgabe
  2. kurze Backzeit
  3. Pizzabelag bleibt saftig
  4. Teigboden wird knusprig
  5. Wärme wird im Pizzastein gespeichert
  6. mehrere Pizzen hintereinander problemlos möglich

Pizzastein für Backofen – Vorheizen

Hierbei kommt es darauf an, wie dick der Pizzastein ist. Je dicker der Stein, desto größer seine Masse. Konkret heißt das meiner Erfahrung nach in etwa:

  • 3 cm: Etwa 35 min.
  • 4 cm: Etwa 45 min.
  • 5 cm: Etwa  60 min.

Je heißer der Pizzastein, desto kürzer die Pizzabackzeit.

  • 2 cm dicke: Etwa 10 min.
  • 3 cm dicke: Etwa  6 min.
  • 4 cm dicke: Etwa  5 min.
  • 5 cm dicke: Etwa  4 min.
Erfahren Sie hier mehr über das Vorheizen von Pizzasteinen.

Pizzasteine-Formen und Größen

Pizzasteine gibt es in runder aber auch in eckiger Form.

Die runden Steine sind für klassische Pizzen gedacht, die eckige Form ist hauptsächlich für das Backrohr geeignet. Rechteckige Modelle haben den Vorteil, dass man den Platz effizient ausnutzt.

Dicke Steine brauchen länger, um zu erhitzen und im Regelfall sind die Pizzen dadurch auch schneller fertig. Messen Sie Ihren Backofen aus, bevor Sie einen neuen Stein kaufen.

Je dicker der Stein, desto länger die Aufheizphase – umso länger die Wärmeabgabe.

Materialien für Pizzasteine

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Materialien: Neben Schamottesteinen sind auch Steine aus Cordierit oder Speckstein erhältlich.

Mit einem Schamottpizzastein oder einem Cordieritstein können Sie die Hitze am besten speichern. Aber es dauert bei diesen Materialien das Aufheizen länger.

Schamott ist allerdings ein offenporiger Stoff, der nach einigen Pizzen optische Mängel haben kann. Hygiene und Geschmack sind davon nicht beeinträchtigt, da durch die Hitze im Backrohr Keime und Bakterien äußerst effizient abgetötet werden.

Fazit

Wenn Sie Wert auf gute Pizzen legen, die auch zuhause wie vom Italiener schmecken soll, dann sollten Sie sich einen Pizzastein für den Backofen zulegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort