Wie Sie richtig sägen und schneiden

Allgemeines zum richtigen sägen

Ganz grundsätzlich ist der Umgang mit einer Säge ziemlich sicher – wenn Sie auf diese Sicherheit achten und ein paar Ratschläge befolgen. Dazu gehört zweifelsohne, dass die Säge in Ordnung ist, Sie diese korrekt halten und auch andere Sicherheitsaspekte befolgen, wie zum Beispiel das Tragen einer Schutzbrille.

Außerdem ist die korrekte Kleidung (keine langen Sachen, die in das Arbeitsfeld der Säge hängen) ein wichtiger Aspekt. Auch die Konzentration und der Fokus sollten während dem Sägen auf der Arbeit liegen und nicht wo anders.

Jede Säge verlangt auch nach einer bestimmten Technik, damit Sie zu einem perfekten Schnitt kommen. Daher gibt es diesen Blog hier zum richtig sägen.

Wie ist die Funktion einer Stichsäge?

Zu Beginn ist es mir wichtig abzustecken, wie die Funktion einer Stichsäge ist. Die Säge wird mit Strom und motorisch betrieben. Arbeiten und Sägen können Sie nur mit einem Sägeblatt (mehr dazu unten), das auch in die Stichsäge passt. Man spricht dabei von der „Aufnahme“.

Ähnlich, wie bei einem Bohrer ist es auch bei einer Stichsäge – passt der Schaft nicht in das Gerät, können Sie nicht sägen. In der Regel sind die Schäfte aber genormt, sodass Sie meines Wissens die meisten Sägeblätter für alle Stichsägen verwenden können.

Dieses Sägeblatt wird angetrieben und führt ein Auf- und Abwärtsbewegung durch, deren Geschwindigkeit skalierbar ist. Durch diese „stechenden“ Bewegungen wird das, was Sie ab- oder aussägen wollen abgetrennt.

So funktioniert die Handkreissäge

Bei der klassischen Handkreissäge, wie Sie die meisten kennen, sind Motor und Kreissägeblatt fix mit der Grundplatte verbunden. Setzt man die Säge an und beginnt zu sägen, schiebt sich die Haube (falls vorhanden) auf dem Gerät automatisch zurück und legt das Blatt frei. Nach beenden des Schnittes geht die Haube wieder in die ursprüngliche Position und schützt den Nutzer.

Es sind mit dieser Kreissäge nur gerade Schnitte möglich, aber Sie können in der Regel auch das Sägeblatt schräg stellen und natürlich auf Gehrung sägen. Es handelt sich schließlich um eine mobile Säge.

Wie funktioniert eine Tischkreissäge

Eine Tischkreissäge ist eine mögliche Kreissägeart. Anders als Beispielsweise die Handkreissäge, sitzt das Sägeblatt hier auf einem Tisch. Es handelt sich dabei also um eine stationärere Säge, da das Sägeblatt nicht bewegt wird.

Die Säge wird von einem eher leistungsstärkeren Motor angetrieben. Werkstücke werden mit der Hand durch die Säge geschoben, wodurch sich einerseits ein gutes Schnittbild ergibt und andererseits sehr effizientes und schnelles Arbeiten möglich wird.

Handsägen für Holz – Der Fuchsschwanz

Der Fuchsschwanz ist eine typische Alltagssäge und ich verwende sie sehr gerne, weil sie praktisch, preiswert und individuell einsetzbar ist. Den Namen hat sie, weil Sie aussieht, wie das hintere Ende des Fuchses (war eigentlich klar…).

Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Ich habe dies Säge bereits verwendet, um Bretter zu kürzen, Dachlatten zu schneiden, Äste abzusägen und sogar um etwas nicht Holziges zu schneiden: Nämlich Dämmplatten.

Zusammenfassung und Fazit

Egal, ob Sie nun bohren, sägen oder eine andere Arbeit zu Hause verrichten – das Wichtigste ist meiner Ansicht nach der sichere Umgang und eine entsprechende Arbeitskleidung. Dies wird leider zu oft unterschätzt und man hört nicht selten von schweren Unfällen, weil kein Augenschutz getragen wurde oder aber die Sandalen den Sicherheitsschuhen gleichgesetzt wurden.

Mit etwas Übung und Geduld sowie Konzentration können Sie aber trotz mangelnden Talents ein guter Heimwerker sein und einiges auf die Reihe bringen. Ich hoffe, ich kann Ihnen auf dieser Webseite einige Tipps und Tricks über das richtig sägen vermitteln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort